Rechnungsmanagement

 

Private Buchhaltung ist sehr wichtig und hilft Ihnen, unnötige Mahnkosten oder gar Betreibungen zu vermeiden.

 

Mit folgenden Tipps haben Sie Ihre finanzielle Lage ständig vor Augen bzw. unter Kontrolle und können somit früher (re)agieren:

 

  • Eine sehr gute Lösung ist ein "Onlinebankingtool": Praktisch jedes Finanzinstitut bietet diese Dienstleistung an. Damit können Sie zu jeder Zeit innert Sekunden Ihren aktuellen Kontostand abrufen sowie auch jegliche Zahlungen und Daueraufträge bequem von zu Hause aus erledigen.

 

  • Zuerst einmal nach Rechnungseingang sortieren: Rechnungen, welche innert 10 Tagen zu begleichen sind, am besten sofort bezahlen (z.B. via Onlinebanking). Rechnungen, welche innert 30 Tagen zu bezahlen sind, ebenfalls gleich einbezahlen oder wenigstens auf den Zahlungstermin terminieren.

 

  • Viele Dienstleister bieten auch die E-Rechnungsfunktion PayNet an. Sie ist bei über 80 Schweizer Banken im Onlinebanking verfügbar. Mit PayNet können Sie Ihre Rechnungen elektronisch als E-Rechnung empfangen, online kontrollieren und bequem per Mausklick bezahlen.

 

  • Nach getätigter Zahlung sollten Sie die Rechnungen nicht einfach wegwerfen, sondern ein Jahr so archivieren, dass Sie diese jederzeit wieder finden können.

 

  • Des Weiteren ist es auch sehr nützlich, Kassabons aufzubewahren sowie jede kleinste Investition in einem Haushaltsbuch aufzuführen. So können Sie Monat für Monat Ihr Finanzmanagement immer weiter optimieren

 

  • Ausserdem haben Sie somit eine gute Übersicht all Ihrer Ausgaben, damit bei der Budgetberechnung nichts vergessen geht.