Verlustscheinbewirtschaftung

 

Früher waren Verlustscheine unverjährbar. Mit dem Inkrafttreten des SchKG Art. 149a gilt für Verlustscheine eine 20-jährige Verjährungsfrist. Bei Verlustscheinen, welche unter altem Recht ausgestellt wurden, begann die Verjährungsfrist am 1. Januar 1997. Diese verjähren daher am 1. Januar 2017.

 

Handeln Sie jetzt - prüfen Sie die partielle oder vollständige Auslagerung der Bewirtschaftung Ihrer Verlustscheine an die Spezialisten von Intrum Justitia, wir beraten Sie dabei gerne und unverbindlich.

 

 

Die wichtigsten Vorteile im Überblick:

 

  • Dank eines umfangreichen Datenpools stellen wir ein permanentes Monitoring von Bonität, Adresse und weiteren Informationen über Ihre Schuldner sicher. 

 

  • Seriosität, Kompetenz und Know-How unserer Experten sind Gewähr für Qualität und Erfolg. Ein fairer Umgang mit dem Schuldner ist uns jedoch ein ebenso zentrales Anliegen wie der Inkassoerfolg.

 

  • Sie sparen Kosten und Ressourcen - wir generieren Ihnen mehr Einnahmen.

 

  • Ressourcen sind für uns kein Problem. Wo andere Inkassobüros ,,mangels Aussicht auf Erfolg" aufgeben und die Fälle abschliessen, fängt unsere Arbeit erst richtig an. So erreichen wir langfristig überdurchschnittlich hohe Rückführungsquoten.

 

  • Nebst ausführlichen Reportings erhalten Sie auch online Zugang zu Ihren Fällen und können im Detail jederzeit deren Status einsehen und verfolgen.

 

 

Inkasso von Steuer-Verlustscheinen bedenkenlos auslagern

Immer wieder sind ausstehende Steuerforderungen ein Thema – in den Medien, in der Politik, in der Verwal­tung. Einig sind sich alle: Das Einfordern ist zeit-, kosten- und ressourcenintensiv. Uneinig ist man sich aber über die rechtlichen Rahmenbedingungen, insbesondere bei der Auslagerung der Bearbeitung. Lesen Sie hier, dass einer Auslagerung der Bearbeitung von Steuer-Verlustscheinen nichts im Wege steht.

 

Rechtliche Bedenken

Die Auslagerung von Inkassomassnahmen im Mandatsverhältnis seitens der öffentlichen Hand an Dritte ist unter gewissen Voraussetzungen in den allermeisten Kantonen erlaubt. 

 

Datenschutz:

Bei Intrum Justitia haben Sie die beruhigende Gewissheit, dass das Schweizerische Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) eingehalten wird.

 

Schutz Ihrer Reputation:

Als Mitglied des Verbandes Schweizerischer Inkassotreuhandinstitute (VSI) hält sich Intrum Justitia selbstverständlich auch an die Standesregeln des Verbandes.