zum Hauptinhalt springen

Wie man seine Finanzen nicht aus den Augen verliert

Wie kommt man bis zum Ende des Monats mit dem Geld aus? Karolina Castillo, die bei Intrum Justitia für das Schulprojekt verantwortlich ist, gibt Tipps, wie man den Überblick über seine Ausgaben behalten kann.

"Hast Du schon Tage vor der nächsten Lohn- oder Unterstützungszahlung kein Geld mehr? Stapeln sich bei Dir die Rechnungen, die Du schon lange hättest bezahlen müssen? Um die Kontrolle über Deine Finanzen zurückzuerlangen, wäre es am besten, wenn Du ein Budget aufstellst, damit Du die monatlichen Einnahmen und Ausgaben verfolgen kannst."

„Wenn ich mit jungen Leuten zusammenkomme, frage ich sie meistens, was es wert ist, dass man dafür einen Kredit aufnimmt, und was nicht. Wer sich verschuldet, hat meist zu viele Kredite laufen", meint Karolina Castillo, Marketing-Mitarbeiterin bei Intrum Justitia.

Nahezu 40'000 junge Erwachsene im Alter zwischen 18 und 25 Jahren sind bei der schwedischen Vollzugsbehörde Kronofogden registriert, weil sie ihre Schulden nicht gezahlt haben. Wenn Castillo an schwedischen Gymnasien spricht, gibt sie ihren Zuhörern konkrete Tipps, wie man eine Verschuldung vermeiden kann. „Zuallererst sollte ein Budget erstellt werden, an das man sich strikt hält, ohne sich unnötig Geld zu leihen.

Viele junge Menschen scheinen nicht zu wissen, dass es sich bei SMS-Krediten und ‚Kaufe jetzt, zahle später‘-Geschäften um echte Kredite handelt. Bei einem Budget sind alle Ausgaben zu berücksichtigen, selbst der kleine Einkauf im Laden um die Ecke auf dem Weg nach Hause. Süssigkeiten und die tägliche Tasse Kaffee können sich leicht zu mehreren hundert Kronen im Monat addieren. Man sollte auch Geld beiseitelegen für Rechnungen und darauf achten, dass sie pünktlich bezahlt werden, damit keine unnötigen Zinsen und Mahngebühren anfallen.

Und wenn man einmal vergessen hat zu zahlen und eine Mahnung mit der Post ins Haus flattert, dann darf man nicht den Kopf in den Sand", empfiehlt Castillo mit Nachdruck.

„Ruf im Unternehmen an und versuche, eine Absprache zu treffen. Vielleicht vereinbart man mit Dir einen Zahlungsplan für die Rückzahlung deiner Schulden", weiss Castillo zu raten.

10 Tipps für den Umgang mit Geld

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Ausgaben und geben Sie nur so viel aus, wie Sie zur Verfügung haben. Kontrollieren Sie Ihre Haushaltsausgaben, indem Sie alle monatlich anfallenden Ausgaben auflisten. Dies mit dem Ziel, kein Geld auszugeben, das Sie nicht haben.
  2. Denken Sie zweimal darüber nach, bevor Sie etwas kaufen. Stellen Sie sich einfach die Frage: Brauche ich das wirklich?
  3. Legen Sie Geld für Rechnungen als Reserve beiseite, von denen Sie genau wissen, dass diese demnächst fällig sind.  Beispiele dafür sind die Einkommenssteuer, Krankenversicherung oder andere Versicherungen.
  4. Unterzeichnen Sie keinen Vertrag, dessen Bestimmungen Sie nicht vollständig gelesen und verstanden haben (das Kleingedruckte mag zwar langweilig sein, es ist für Sie von entscheidender Wichtigkeit zu wissen, was von Ihnen erwartet wird).
  5. Vermeiden Sie Extrakosten durch das pünktliche Bezahlen von Rechnungen. Ihre beste Option ist , Ihre Rechnungen pünktlich zu bezahlen und zu vermeiden, sich mit Mahnungen oder Inkassounternehmen auseinandersetzen zu müssen.
  6. Sollten Sie eine Rechnung nicht pünktlich bezahlen können, zögern Sie nicht, die Personen, denen Sie das Geld schulden, darüber in Kenntnis zu setzen - möglicherweise können Sie eine Ratenzahlungsvereinbarung abschliessen oder einfach ein wenig mehr Zeit eingeräumt bekommen.
  7. Sollten Sie den geschuldeten Betrag nicht bezahlen können, ist es sehr wahrscheinlich, dass Sie von einem Inkassounternehmen kontaktiert werden. In solch einem Fall sollten Sie schnellstmöglich reagieren. Sprechen Sie mit den Mitarbeitern des Inkassounternehmen über Ihre Lage und suchen Sie gemeinsam nach möglichen Lösungen.
  8. Indem Sie die Kommunikation in Gang halten und nach einer Lösung streben, finden Sie vielleicht Möglichkeiten zur Lösung Ihres Schuldenproblems.
  9. Wenn Sie einen Zahlungsplan haben, halten Sie sich an Ihre Versprechen. Wenn Sie dies nicht können, ist es sehr wichtig, das Inkassounternehmen unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen. Erfahrene Unternehmen im Forderungsmanagement und Inkasso, wie wir es sind, helfen Ihnen dabei, aus den Schulden zu kommen.
  10. Verdrängen Sie Ihre Geldprobleme nicht, holen Sie sich schnellstmöglich Rat und arbeiten Sie daran, Ihre wirtschaftliche Lage wieder fest in den Griff zu bekommen.