zum Hauptinhalt springen

BONITÄTSENTSCHEIDUNGEN

Ja - mit einer schriftlichen Anfrag zusammen mit einer Ausweiskopie.

Auskunftbegehren

Die Anfragen werden innerhalb von 30 Tagen beantwortet.

Zentral im Datenschutzgesetz ist die informationelle Selbstbestimmung. Jede Person soll selbst entscheiden, ob Personendaten bearbeitet werden oder nicht. Die Einreichung des Personalausweises ist eine Sicherheitsmassnahme, um zu verifizieren, dass es sich tatsächlich um die anfragende Person handelt. Zudem ist die Identifizierung von der Verordnung zum Datenschutzgesetz (VDSG) geregelt.

Dies ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Gerne überprüfen wir Ihren Fall detailliert, in dem Sie uns ein Auskunftsbegehren übermitteln und diese Frage im Feld "Bemerkungen" vermerken.

Auskunftsbegehren

Gerne überprüfen wir Ihren Fall. Dafür benötigen wir eine Kopie Ihres Ausweises.

Begründung Kreditentscheid

Ja. Im Datenschutzgesetz ist unter Art. 13 Abs. 2 lit. c DSG der Rechtfertigungsgrund erläutert. Im Rahmen einer Kreditvergabe kann die Bonität der anfragenden Person überprüft werden.

Nein. Die Intrum Justitia AG ist rechlich dazu berechtigt, Bonitätsprüfungen durchzuführen (Art. 13 Abs. 2 lit c DSG).

Der Grund für die Ablehnung wird dem Kunden nicht bekannt gegeben. Bitte wenden Sie sich schriftlich an Intrum Justitia.

Begründung Kreditentscheid

Gestützt auf Art. 13 Abs. 2 lit c DSG ist eine Bearbeitung der Personendaten zulässig, wenn es sich um einen Abschluss oder Abwicklung eines Vertrages handelt.

Ja. Das Gesetz sieht ein Berichtigungsrecht vor (Art. 5 Abs. 2 DSG).

Berichtigungsbegehren

Gerade im Bereich E-Commerce ist die Adresse besonders wichtig. Der Versand an nicht verifizierte Adressen ist mit einem besonders hohen Ausfallrisiko verbunden. Des Weiteren ist gemäss Schuldbetreibung- und Konkursrecht die Betreibung nur am zivilrechtlichen Wohnsitz einzureichen. Gerne können Sie sich jederzeit in unserer Datenbank registrieren.
Damit die Adresse entsprechend hinterlegt bzw. mutiert werden kann, bitten wir Sie eines der folgenden Dokument zusammen mit einem Identifikationsnachweis an die Intrum Justitia AG via Berichtigungsbegehren zu übermitteln:

  • Wohnsitzbestätigung (nicht älter als 6 Monate)
  • Frontseite der letztjährigen Steuererklärung
  • Aktuelle Lohnabrechnung (Einkommenszahlen sind irrelevant und können unkenntlich gemacht werden)

Adressänderung