Zum Hauptinhalt springen

Wir verwenden Cookies, die zur Funktion und Optimierung unserer Webseite erforderlich sind. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies einsetzen.

Geld oder Liebe?

Repräsentative Studie: 18% der Deutschen bleiben wegen des Geldes zusammen / Frauen haben ihre finanzielle Situation besser unter Kontrolle

Wenn wir an Ehe oder Beziehungen denken, dann auch an Romantik, Harmonie und Liebe. Dass Geld für 18 Prozent der Deutschen jedoch ein Grund dafür ist, eine Beziehung nicht zu beenden, ist ein überraschendes Ergebnis der europaweiten Studie "European Consumer Payment Report 2015" von Intrum Justitia, dem europäischen Marktführer im Kredit- und Forderungsmanagement. Zum dritten Mal wurden über 22.000 Menschen in 21 Ländern befragt. "Ein weiteres Viertel der Befragten in Deutschland haben darüber hinaus auch nicht widersprochen - nur 55 Prozent gaben an, dass die persönliche finanzielle Situation keine Rolle spielt, mit dem Partner Schluss zu machen,", sagt Jürgen Sonder, Geschäftsführer der Intrum Justitia GmbH in Darmstadt. 

In Deutschland waren es übrigens 20 Prozent der Männer und 16 Prozent der Frauen. Im Durchschnitt haben 15 Prozent der Europäer bestätigt, wegen des Geldes die Beziehung fortzuführen. Die höchsten Werte zeigten sich in Frankreich (37), der Schweiz (30 Prozent) und Portugal (24 Prozent). Die niedrigsten Werte gab es in Schweden (6), Norwegen (7) und Estland (7 Prozent). 

Bei einigen Themen gibt es geschlechtsspezifische Unterschiede in Europa. Zum Beispiel, wenn es um die Einschätzung der eigenen Situation geht. So denken 24 Prozent der Männer im Vergleich zu 16 Prozent der Frauen, dass es ihnen finanziell besser geht, als dem Durchschnittseuropäer. 88 Prozent der Frauen sagen – verglichen mit 82 Prozent der Männer – dass es wichtig ist, Rechnungen rechtzeitig zu bezahlen. Weibliche Befragte glauben besser Bescheid zu wissen (75 Prozent) als deren männliches Gegenüber (70 Prozent), mit welchen Rechnungen jeden Monat zu rechnen ist. Doch nicht immer werden Rechnungen innerhalb der Frist bezahlt. 45 Prozent der Frauen, 51 Prozent der Männer gaben an die rechtzeitige Bezahlung auch mal zu vergessen. 

Finanzen im Griff

Die privaten Finanzen im Griff zu haben ist wichtig und die Grundlage für ein zufriedenes Leben. Intrum Justitia hat daher einige Tipps zusammengestellt, die dabei helfen.

10 TIPPS, WIE PRIVATE HAUSHALTE IHREFINANZEN IM GRIFF BEHALTEN KÖNNEN 

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre Ausgaben und geben Sie nur so viel aus, wie Sie zur Verfügung haben. Kontrollieren Sie Ihre Haushaltsausgaben, indem Sie alle jeden Monat anfallenden Ausgaben auflisten, damit Sie kein Geld ausgeben, das Sie nicht haben.
  2. Überlegen Sie zweimal, bevor Sie etwas kaufen. Stellen Sie sich die Frage, ob Sie das Kaufobjekt wirklich unbedingt benötigen.
  3. Legen Sie Geld für Rechnungen beiseite, von denen Sie genau wissen, dass diese demnächst fällig sind, damit Sie genug Geld in Reserve haben, um diese bezahlen zu können (z.B. Versicherungen, Telefonrechnungen).
  4. Unterzeichnen Sie keinen Vertrag, dessen Vertragsbedingungen Sie nicht vollständig gelesen und verstanden haben. Das Kleingedruckte zu lesen mag zwar anstrengend sein, jedoch ist es für Sie von entscheidender Bedeutung zu wissen, was genau von Ihnen erwartet wird.
  5. Durch das pünktliche Bezahlen von Rechnungen können Sie Extrakosten wie z.B. Mahngebühren vermeiden.
  6. Sollten Sie eine Rechnung nicht pünktlich bezahlen können, informieren Sie bitte unverzüglich die Firmen, denen Sie das Geld schulden. So haben Sie die Möglichkeit, eine Ratenzahlungsvereinbarung abzuschließen oder einen Zahlungsaufschub gewährt zu bekommen.
  7. Wenn Sie den geschuldeten Betrag nicht bezahlen, werden Sie wahrscheinlich von einem Inkassounternehmen angeschrieben. In diesem Fall sollten Sie schnellstmöglich reagieren. Sprechen Sie mit dem Inkassounternehmen über Ihre Lage und suchen Sie gemeinsam nach möglichen Lösungen.
  8. Wenn Sie die Kommunikation in Gang halten und aktiv nach einer Lösung suchen, können Sie Ihre Schulden in den Griff bekommen.
  9. Falls Sie einen Zahlungsplan vereinbart haben, halten Sie sich an Ihre Versprechen. Wenn Sie dies nicht können, ist es sehr wichtig, das Inkassounternehmen unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen. Erfahrene Inkassounternehmen wie Intrum Justitia helfen Ihnen dabei, aus den Schulden zu kommen.
  10. Verdrängen Sie Ihre Geldprobleme nicht, holen Sie sich schnellstmöglich Rat und arbeiten Sie daran, Ihre wirtschaftliche Lage wieder fest in den Griff zu bekommen.

Über Intrum Justitia 

Intrum Justitia ist Europas führende Unternehmensgruppe für Kreditmanagement-Services und unterstützt mit ihren Dienstleistungen wirkungsvoll das Working Capital Management der Unternehmen durch Verbesserung des Cashflows und einer nachhaltigen Steigerung der Rentabilität. Mit der Schuldnerberatungs- und Insolvenzstelle des Caritasverbandes Darmstadt e.V. setzt sich Intrum Justitia nachhaltig für die Aufklärung im Umgang mit Geld und die Insolvenzvorbeugung ein. 

Gegründet 1923, beschäftigt Intrum Justitia rund 3.800 Mitarbeiter in 20 Ländern und arbeitet für mehr als 75.000 Kunden. Der konsolidierte Umsatz belief sich 2014 auf SEK 5,2 Milliarden (EUR 530 Millionen). Intrum Justitia AB wird seit 2002 im NASDAQ OMX Stockholm gelistet. 

Intrum Justitia Deutschland ist mit zwei Standorten einer der großen Anbieter auf dem deutschen Markt. Neben Schwerpunkten in den Branchen Finanzdienstleister, Energieversorger, E-Commerce, Öffentlicher Nahverkehr und Telekommunikationsdienstleister hat sich das Unternehmen insbesondere im Forderungskauf und im Risiko- und Forderungsmanagement einen Namen gemacht. 

Über den European Consumer Payment Report 

Der European Consumer Payment Report wurde als Monitoring-Instrument erstmals 2013 publiziert. 2015 beteiligten sich mehr als 22.000 Verbraucher in Europa. Als "Katalysator für eine gesunde Wirtschaft" macht es sich Intrum Justitia zur Aufgabe, regelmäßig die Meinung von Konsumenten in Europa zu erfragen. Ziel ist, ein besseres Verständnis für die Einflussfaktoren auf das Zahlungsverhalten zu gewinnen. Die Daten im European Consumer Payment Report basieren auf den Resultaten einer externen Online-Umfrage, die von dem Business-Intelligence-Unternehmen United Minds durchgeführt wurde. 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: Patrick Kriegel, Director Sales, Client Care & Marketing Deutschland, E-Mail: PressestelleDE@intrum.com